Haupt > Therapiemethoden > Das Feuer-Schröpfen

Das Feuer-Schröpfen

52-2Anwendungen: Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen und bei Behandlungen anderer innerer Krankheiten.
ist eine altbewährte Methode mit dem Ziel:

Regulation im Körper

  • Immunstärkend / Abwehrverbessernd
  • Heilungsbeschleunigung
  • Stoffwechsel anregend

Beim Schröpfen gibt es zwei verschiedene Komponente:

Die Segmenttherapie und die Umstimmungs-therapie

Die Segmenttherapie:

Die Nervenschaltstelle, welche unter dem Anwendungsort auf der Haut liegt, ist mit verschiedenen Organen verbunden. Somit kann durch das Schröpfen auf entfernte Or-gane Einfluss genommen werden, das kranke Organ sendet über das vegetative System Reize zu den entsprechenden Hautbezirken, welche mit Verspannung, Druckschmerz-punkten, Quellung, Bindegewebeschwund oder Dauerschmerz reagieren können (head- sche Zonen).

52-4

Die Umstimmungstherapie:

Durch die Therapie setzen wir einen Reiz aus, mit dem der Körper fertig werden muss.

Es werden dadurch vermehrt Antikörper freigesetzt, was via dem vegetativen System Einfluss auf die Blutgefässe hat. Die Ausschei-dungsorgane werden angeregt (Haut, Niere, Darm), wodurch es zu einer Umstimmung und Neuorientierung des Körpers kommt Heilmechanismus.

52-3

Indikationen dazu sind:

  • Bronchitis/ Lungenentzündung
  • Lymphstau
  • Hormonprobleme
  • vegetative Störungen
  • Rücken / Nackenschmerzen
  • Asthma
  • Beckenstauung / Menstruationsbeschwerden
  • Arthrosen